Reise.kultur

Die 5 besten Reiseapps 2018

Wer gerne verreist und ein Smartphone besitzt, dem steht eine große Auswahl an mehr oder weniger nützlichen Apps für die Reise zur Verfügung. Wir haben uns vor Beginn der Sommersaison einmal im Appstore umgeschaut, uns präsentieren die 5 besten Reise Apps für iOS-Geräte.

Sicher Reisen

Logo: Sicher Reisen App

Verwendung: Reiseplanung

Kosten: gratis

Für viele Urlauber steht die Sicherheit beim Reisen an erster Stelle. Länder mit einer fragwürdigen Sicherheitslage werden von Urlaubern oft gemieden. Doch Wie kann man sich über die Sicherheit seines präferierten Urlaubsziels informieren? Eine einfache Möglichkeit ist auf die Informationen des Auswärtigen Amtes zurückzugreifen. Dieses erstellt regelmäßig auf Basis von öffentlichen und behördlichen Informationen aktuelle Reisehinweise für nahezu jedes Urlaubsziel. Seit kurzem stellt das Auswärtige Amt seine Erkenntnisse auch eine App zu Verfügung, mit der man sich über das favorisierte Urlaubsland informieren kann. Neben aktuellen Erkenntnissen, bietet die App auch eine Checkliste für die Reisevorbereitungen – inklusive Zollvorschriften und Impfempfehlungen in Zusammenarbeit mit dem Robert Koch-Institut.

Unser Fazit: Sehr hilfreich bei der Planung von Urlaubsreisen und darüber hinaus gratis

 

 

Packtor – Packlisten Generator

Logo: Packtor App

Verwendung: Reiseplanung

Kosten: gratis / 1,09€ für spezielle Pack-Templates

Mit Packtor Lassen sich einfach und bequem Packlisten für den Urlaub erstellen. Der Clou: basierend auf einer Datenbank und den Eigenheiten der Reise (Ort, Zeitpunkt, Dauer, Unterkunft und Reiseart) geschieht dies vollautomatisch und basiert auf Erfahrungen anderer Nutzer. So empfiehlt die App beispielsweise für eine Winterreise nach Finnland warme Anziehsachen mitzunehmen, wohingegen sie für einen klassischen Strandurlaub eher Bademode empfiehlt. Auch kann nach Geschlechtern gefiltert werden, so dass Männern zum Beispiel Tampons nicht auf die Packliste gesetzt werden. Für Backpacker, bei denen jedes Gramm zählt, gibt es auch eine Leichtpack-Funktion, die schwere oder „Nice-to-have“ Objekte weglässt. Die App selber ist gratis, Jedoch gibt es einige Reisearten-Templates die kostenpflichtig sind. Für Spezialreisen wie Winterreisen, Trekking, Städtereisen oder Wintersport-Urlaube zahlt man 1,09€ und hat somit eine hochspezialisierte Reisepackliste innerhalb weniger Sekunden erstellt.

User Fazit: Spart Zeit und Nerven

 

Google Trips

Logo: Google Trips App

Verwendung: Auf Reisen

Kosten: gratis

Wer über ein Google Konto verfügt, und eine Gmail Adresse für die Abwicklung des Reise E-Mailverkehrs nutzt, dem hilft App Google Trips bei der Verwaltung und weiteren Ausgestaltung der Reise. Die App aggregiert mit Hilfe von Googles KI sämtliche relevanten Reisedaten und stellt sie übersichtlich an einem Ort zusammen. So können hier nicht nur sämtliche Buchungen und Reservierungen verwaltet werden, sondern man kann auch direkt über Google Maps zu den jeweiligen Hotels navigieren. App bietet zudem über eine Recommendation-Engine Tipps für mögliche Aktivitäten und Ausflüge vor Ort, wobei sie sich des reichhaltigen Datenschatz diverser Google Bewertungen bedient. Die erstellen Tagesplanungen werden dann noch mit Tipps für Transportmöglichkeiten, Wissenswertes vor Ort oder Empfehlungen für Restaurants ergänzt. Wer keine Lust auf einen gedruckten Reiseführer hat und auch nicht sonderlich Wert auf Datenschutz liegt, der kann mit Google Trips seine Urlaubsplanung vereinfachen.

Fazit: Hilfreich für Leute mit Google Account

 

 

MAPS.ME Karte und Routenplaner

Logo: Maps.ME App

Verwendung: Auf Reisen

Kosten: gratis

Einen Urlaub ohne das Smartphone ist heutzutage kaum denkbar. Zu nützlich sind die Funktionen, die man auf seinem Smartphone während des Urlaubs und der Reiseplanung nutzen kann. Verfügt man im Urlaubsland nicht über W-LAN oder eine lokale SIM-Karte mit Datenvolumen, so ist man sehr in der Nutzung seines Smartphones limitiert. Insbesondere bei Städtereisen oder bei Autofahrten innerhalb eines Urlaubslandes ist die Navigationsfunktion des Handys sehr nützlich. Mit Hilfe von Maps.ME lässt sich Zuhause oder im Hotel mit W-LAN Kartenmaterial für die Urlaubsreise herunterladen und lokal speichern, so dass man auch ganz ohne Handyempfang die Navigationsfunktion seines Smartphones benutzen kann. Man muss lediglich über ein GPS-Signal verfügen und Standortdaten aktivieren. Auch wenn das Kartenmaterial nicht so aktuell ist wie bei z.B. Google Maps, so ist es denn noch hilfreich genug um von A nach B zu kommen. Über die App lassen sich bequem Karten ganzer Länder oder auch nur bestimmter Regionen herunterladen, so dass sie auf dem Handy nur wenig Speicherplatz benötigen.

Fazit: Für Herumreisende essenziell

 

Journi Tagebuch und Fotobücher

Logo: Journi App

Verwendung: Auf Reisen / nach der Reise

Kosten: gratis / Premiumversion ab 4,99€ im Monat

Jeder hat sie schon einmal erlebt. Jene speziellen Momente, durch die eine Urlaubsreise erst unvergesslich wird. Der traumhafte Sonnenuntergang am Strand, unvorhergesehen Probleme oder auch interessante Begegnungen mit anderen Reisenden. Oftmals werden diese Momente durch Fotos festgehalten. Mit Hilfe der App Journi, die 2014 von einem Start-Up aus Österreich entwickelt wird,  lassen sich aus all den Fotos und Momenten tolle Reisetagebücher erstellen. Nach der obligatorischen Registrierung bei dem Dienst, erstellst du die App basierend auf den Metadaten der Fotos (Aufnahmedatum, Geotags) ein Reisetagebuch, welches sich durch weitere Informationen wie Text, Kategorien, Flug- und Wetterdaten sowie Emojis weiter personalisieren lässt. Die Fotos werden dabei auf den Cloudspeicher des Anbieters hochgeladen. Reißt man mit mehreren Personen, so kann man ein Reisetagebuch auch zusammen mit anderen Leuten führen. Wer möchte, kann seine Reisetagebücher auch in der Community veröffentlichen, so dass man mit der Zeit mehrere Follower für sich gewinnen kann. Abgeschlossene Reisetagebücher lassen sich dann auch als gedrucktes Buch bestellen, wodurch man die Sammlung an speziellen Momenten auch in physischer Form ins Regal stellen kann. Der volle Funktionsumfang lässt sich allerdings nur in der kostenpflichtigen Premiumversion nutzen, für die man Mindestens 4,99€ im Monat bezahlen muss.

Fazit: Praktische Möglichkeit zum Festhalten von Reiseerinnerungen

 

Wir nutzen Cookies für statistische Zwecke. Mit Deinem Besuch stimmst Du dem zu.