Infos rund ums Handgepäck

Es gibt einiges, das man beim Handgepäck beachten muss: Maße und Gewicht, aber auch welche Gegenstände man im Handgepäck transportiert. Wir haben alle Infos rund ums Handgepäck für Sie zusammengestellt, damit es in der Kontrolle zu keinen unangenehmen Zwischenfällen kommt.

 

Maße und Gewicht

Mittlerweile ist es bei allen Fluggesellschaften gängig, das Handgepäck streng auf richtige Maße und Gewicht zu kontrollieren. Daher sollten Sie sich bereits vor dem Flug bei Ihrer Fluggesellschaft über die erlaubten Maximalmaße und das Maximalgewicht informieren. Diese unterscheiden sich leider bei den verschiedenen Fluglinien und werden auch gerne mal geändert.

Neben der Fluggesellschaft, bestimmen aber auch Tickettarif, Abflugort und das Zielland die Regeln für das Handgepäck. Achten Sie unbedingt auf das Einhalten der Beschränkungen. Die Kontrollen werden sehr streng durchgeführt und auch Rollen, Griff und Außentaschen zählen zur Maße. Kommt Ihr Handgepäck nicht durch die Kontrollen, muss es nachträglich eingecheckt werden und das wird teuer.

Zusätzliches Handgepäck

In der Economy Class ist pro Person nur ein Stück Handgepäck zugelassen. In der Business Class dagegen sind es meist zwei. Viele Fluglinien erlauben zusätzlich zum Handgepäck noch einen weiteren persönlichen Gegenstand. Dieser sollte jedoch wesentlich kleiner sein als das Handgepäck. Dazu zählen zum Beispiel Jacke, Laptop oder ein Buch. Bei der Reise mit Kleinkindern darf meist noch eine Babytragetasche, ein faltbarer Buggy oder ein Kinderautositz mitgenommen werden.

Was darf ins Handgepäck?

Grundsätzlich sollten Sie immer Ihre Wertgegenstände, Laptop, wichtige Medikamente, Ausweis und Flugticket im Handgepäck mit sich führen. Manchmal kommt es nämlich vor, dass Gepäck später oder gar nicht ankommt. Da bei Gepäckverlust nur ein Maximalbetrag von 1.300€ erstattet wird, verstauen Sie Wertgegenstände wie Ihre Kamera lieber nicht im eingecheckten Gepäck.

Bei verschreibungspflichtigen Medikamenten empfiehlt es sich eine persönliche Bescheinigung des Arztes dabei zu haben. Wer Medikamente mit sich führt, die unter das Betäubungsmittelgesetz fallen, muss vorher ein spezielles Formular vom Arzt ausfüllen lassen.

Innerhalb des EU-Binnenmarktes dürfen feste Lebensmittel wie Brot im Handgepäck transportiert werden. Davon ausgenommen sind Lebensmittel, die auch im Reisegepäck verboten sind. Das heißt, verderbliche Lebensmittel wie Fleisch, Eier und Milchprodukte dürfen gar nicht mit auf die Reise. Schokolade dagegen, die im geringen Anteil Milch enthält, darf mitgenommen werden.

Flüssigkeiten im Handgepäck

Aus Sicherheitsgründen sind seit 2006 Flüssigkeiten nur in sehr eingeschränktem Maße im Handgepäck erlaubt. Flüssigkeiten dürfen nur in Einzelbehältnissen von max. 100ml mitgenommen werden. Diese Einzelbehältnisse müssen sich wiederum alle in einem durchsichtigen, wieder verschließbaren Plastikbeutel von max. 1 Liter befinden. Pro Person darf nur einer dieser Beutel mitgeführt werden. Unter den Begriff Flüssigkeiten fallen auch Cremes, Deo, Zahnpasta, Parfüm und Mascara. Ausnahmen sind Babynahrung- und –wasser für Kinder unter drei Jahren sowie ein wieder auffüllbares Gasfeuerzeug oder Medikamente. Diese Gegenstände müssen nicht extra in einen Beutel, aber bei der Sicherheitskontrolle separat vorgezeigt werden.

Nach der Sicherheitskontrolle können Sie in den Duty-free Shops im Bordingbereich Getränke, Deo oder sonstige Gegenstände, die Sie für den Flug noch benötigen, auch wieder in größeren Mengen kaufen. Wer Geld sparen möchte, nimmt sich eine leere Plastikflasche mit und füllt diese am Waschbecken in der Toilette auf.

Was darf nicht ins Handgepäck?

Grundsätzlich packen Sie Gegenstände, bei denen Sie sich nicht sicher sind, ob sie erlaubt sind oder nicht, lieber ins eingecheckte Gepäck.

Natürlich sind jegliche Waffen, wie Pistolen und Feuerwaffen sowie deren Munition im Handgepäck verboten. Dazu zählen ebenfalls Elektroschocker und Pfefferspray. Aber auch Gegenstände, die als Waffe verwendet werden können, wie Schlittschuhe und Baseballschläger, dürfen nicht mitgenommen werden. Dazu kommen noch explosive und entflammbare sowie chemische und toxische Stoffe, die nicht erlaubt sind.

Scharfe Gegenstände wie Nagelscheren oder Rasierer sind zwar bis zu 6cm erlaubt, führen jedoch trotzdem gerne zu Diskussionen in der Kontrolle. Im Ausland sehen diese Bestimmungen auch schon wieder anders aus. Einmalrasierer sind kein Problem, aber auf Messer und Nagelscheren verzichten Sie lieber.

Das könnte Dich auch interessieren …

Wir nutzen Cookies für statistische Zwecke. Mit Deinem Besuch stimmst Du dem zu.