Reise.kultur

Tipps für das Festhalten von Urlaubserinnerungen

Tipps für das Festhalten von Urlaubserinnerungen

Familienfoto Schatten

Familienfoto – Schatten

Jeder kennt das: der Urlaub ist vorbei, da bleiben nur noch die Fotos als letzte Erinnerung. Doch dann stellt man mit Bedauern fest, dass diese leider nicht immer optimal aufgenommen wurden. Ob verwackelt, unscharf oder überbelichtet – irgendwie können die Urlaubsbilder nur schwer wiedergeben, was man eigentlich erlebt hat.

Um diesen Missgeschicken Abhilfe zu gewährleisten, kommen nun ein paar Tipps, damit der nächste Ausflug mit der Familie auch für die Ewigkeit festgehalten werden kann:

1. Das richtige Licht
Besonders unterwegs gestaltet es sich als schwierig, eine Studiobeleuchtung heran zu schaffen. Das ist jedoch nicht schlimm, denn auch Tageslicht kann eine harmonische Stimmung erzeugen, wenn es richtig genutzt wird. Bei starkem Sonnenschein sollte nicht gegen das Licht fotografiert werden, schließlich werden so die Schatten im Gesicht zu stark. Um das ideale Licht für das Foto zu bekommen, genügt es, sich in ein schattiges Plätzchen zu begeben. Wenn ihr aber eine richtige Spiegelreflexkamera besitzt und auch mit der Belichtungszeit und Blende spielen könnt, solltet ihr die Modelle auch mal gegen das Licht fotografieren. Hier können tolle Effekte erzielt werden!

2. Das Motiv und seine Umgebung
Der Urlaubsfotograf sollte seine Sprösslinge stets richtig arrangieren, sprich: die Großen nach hinten, die Kleinen nach vorn! Schließlich ist das obligatorische Gruppenfoto Pflicht. Checkt dabei auch direkt eure Umgebung und den Hintergrund deines Bildes. Stehen da Mülltonnen oder Autos, die das Bild stören könnten? Dann gleich weg damit! Bereitet auch rechtzeitig das Equipment vor: Putzt also die Fotolinse und ladet den Akku auf.

3. Momente einfangen
Neben den klassischen Fotos, bei denen die abgebildeten Personen nebeneinander positioniert werden und direkt in die Kamera schauen, sind ungestellte Momentaufnahmen sehr beliebt. Diese sind nicht nur authentischer, sondern auch meist viel emotionaler. Dabei kannst du deine Liebsten einfach eine Zeit beobachten. Auch ein einfacher Windstoß, der Kleidung oder Haare in Bewegung versetzt, kann ein tolles Bildmotiv erzeugen.

Familienfotografie - E-Book Cover

Familienfotografie – E-Book Cover

Diese und weitere Tipps für die richtige Familienfotografie im Urlaub, können übrigens im kostenlosen E-Book zum Thema durchstöbert werden.

Wir nutzen Cookies für statistische Zwecke. Mit Deinem Besuch stimmst Du dem zu.