Worauf muss ich beim Kauf von Wanderschuhen achten?

Wenn Sie sich neue oder sogar die ersten Wanderschuhe kaufen wollen, gibt es einige Punkte, die zu beachten sind. Schließlich sollen Ihre neuen Begleiter Sie über weiter Strecken tragen. Da will man weder schmerzende noch nasse Füße haben.

Wanderschuh-Art

Zunächst sollten Sie sich Gedanken darüber machen, welchen Typ von Wanderschuh Sie benötigen. Leichtwanderschuhe sind eher für einfache Strecken gedacht. Im Bereich von Wäldern und Landschaften sind sie perfekt, für felsige und steinige Untergründe eher nicht geeignet. Sie sind dafür sehr leicht und bequem und auch im Alltag nutzbar.

Im Gebirge und bei felsigem Untergrund bieten sich Wanderschuhe an. Sie sind stabiler und robuster als Leichtwanderschuhe und halten auch scharfkantigen Untergründen stand. Diese Wanderschuhe sind zwar schwerer, stabileren und schützen aber die Knöchel. Diese Stabilisierung sollte aber auch im richtigen Maße stattfinden. Das heißt, der Fuß soll zwar stabilisiert, aber in seiner Bewegung nicht zu sehr eingeschränkt werden.

Für Extremwanderer gibt es noch die Alpinwanderschuhe. Sie sind hochwertig, daher auch relativ teuer, ermöglichen dafür aber leichtes Klettern. Diese Wanderschuhe bieten besten Tragekomfort, eignen sich aber vor allem für Leute, die langlebige Schuhe suchen und Wanderungen mit hohem Schwierigkeitsgrad antreten.

 

Schuhgröße

Wie auch bei Schuhen im Alltag ist die richtige Größe entscheidend. Wanderschuhe für Herren gibt es eigentlich in allen gängigen Größen. Bei Damen-Wanderschuhen gestaltet sich das schwieriger. Hier gibt es nur eine eingeschränkte Auswahl an Größen, die häufig klein ausfallen. Wer sich nicht ganz sicher ist, welche Schuhgröße er hat, kann in jeden beliebigen Schuhladen gehen und seine Füße ganz einfach ausmessen lassen. Es sollte immer genug Platz im Wanderschuh sein, sodass Sie auch dickere Socken tragen können. Daher sollten Sie Ihre Wanderschuhe immer eine halbe bis ganze Größe größer holen.

 

Obermaterial

Modelle aus Wildleder sind sehr beliebt bei Wanderern, die großen Wert auf Optik legen. Leder-Wanderschuhe sehen zugegebenermaßen sehr hochwertig aus. Dafür müssen sie aber auch sehr gut und aufwendig gepflegt werden. Sie müssen nicht nur regelmäßig geputzt, sondern auch gewachst werden.

Nubuk ist ein feines Rauleder, für das vor allem Kalbs- und Rinderhäute verwendet werden. Es fühlt sich fast an wie Samt.

Cordura ist ein Markenmaterial der Firma Invista. Es handelt sich dabei eigentlich um ein Obermaterial aus Polyamid (Nylon), ist aber reißfester als normales Nylon. Daher eignet es sich besonders gut für Sport- und Arbeitskleidung.

 

Innenfutter

Das Innenfutter sollte gewährleisten, dass der Schuh atmungsaktiv ist und man somit nicht schnell anfängt zu schwitzen. Es werden verschiedene Materialien für das Innenfutter genutzt.

Mesh ist ein luftdurchlässiges Gewebe, das bei der richtigen Konstruktion gute Leistungen erzielen kann. Beliebt ist es bei vielen Herstellern, wie zum Beispiel Jack Wolfskin oder Timberland.

Polyster macht den Schuh sehr atmungsaktiv und wird von Jack Wolfskin genutzt.

Als hochwertigstes Material ist Gore Tex zu nennen. Schuhe aus diesem Material sind besonders atmungsaktiv und dazu auch noch außerordentlich wasserdicht. Daher ist es als Innenfutter empfehlenswert, damit Sie jedem Wetter trotzen können.

Das könnte Dich auch interessieren …

Wir nutzen Cookies für statistische Zwecke. Mit Deinem Besuch stimmst Du dem zu.